Gebäckdieb mit Messer im Rucksack von Bundespolizei geschnappt

Veröffentlicht am 16.Sep.2019 um 12:10 Uhr | Zuletzt geändert am: 16.Sep.2019 um 12:10 Uhr

Symbolbild; Quelle: BundespolizeiSymbolbild; Quelle: Bundespolizei



Gießen (ots) – Beamte vom Bundespolizeirevier Gießen nahmen am vergangenen Samstagmorgen (5.30 Uhr) einen 37-Jährigen aus Gotha (Thüringen) fest. Nach Angaben von Zeugen hatte der Mann aus der Auslage einer Bäckereifiliale mehrere Gebäckstücke mitgehen lassen. Anschließend sei der Mann aus der Bahnhofshalle geflüchtet.

Dank einer guten Personenbeschreibung nahmen Bundespolizisten den Verdächtigen anschließend im Bereich des Bahnsteiges 1 fest. Da er angeblich keine Ausweispapiere mitführte, musste er die Beamten zur Wache begleiten. Um Identitätspapiere aufzufinden, durchsuchten die Ordnungshüter den Rucksack des Mannes.

Hierbei stellten die Polizisten ein griffbereites Messer, mit feststehender Klinge (8 cm), sicher.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei.

Bildquelle:

  • bpol-ks-bundespolizei-rucksackdieb-im-zug-festgenommen: Bundespolizei newsaktuell)

Zuletzt geändert am: 16.Sep.2019 um 12:10 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com