Lebensbedrohliche Verletzungen nach Unfall / Verkehrsbehinderungen an der Anschlussstelle Solms auf der B49

Veröffentlicht am 24.Sep.2019 um 11:20 Uhr | Zuletzt geändert am: 24.Sep.2019 um 11:20 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



Solms – B49: Der Zusammenstoß zwischen einem 40-Tonner mit einem Kleintransporter heute Morgen (24.09.2019) an der Anschlussstelle Solms der B49 forderte einen Schwerstverletzten.

Gegen 07.10 Uhr verließ der 41-jährige Fahrer eines VW Crafters die B49, von Limburg kommend, an der Ausfahrt Solms. An der Einmündung zur Landstraße prallte er mit einem aus Burgsolms heranfahrenden Lkw zusammen. Der 40-Tonner traf den Kleintransporter seitlich in Höhe des Führerhauses. Der 41-Jährige aus dem Landkreis Limburg-Weilburg erlitt lebensbedrohliche Verletzungen. Ein Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung übernahmen die Erstversorgung. Anschließend erfolgte der Transport in die Gießener Uni-Klinik. Sein Unfallgegner, der 39-jährige Lasterfahrer aus dem Landkreis Gießen, blieb unverletzt.

Die Staatsanwaltschaft schaltete zur genauen Rekonstruktion des Unfallherganges einen Unfallsachverständigen ein. Während der Rettungsarbeiten und der Untersuchungen durch den Gutachter muss die Landstraße zwischen den beiden Anschlussstellen Solms gesperrt werden. Aktuell dauert die Sperrung noch an.

Beide Fahrzeuge sind für eine Unfallursachenuntersuchung sichergestellt und werden von der Unfallstelle abgeschleppt.

Angaben zu den Blechschäden können momentan noch nicht gemacht werden.

Bildquelle:

  • Rettungsdienst: Blaulicht Gießen

Zuletzt geändert am: 24.Sep.2019 um 11:20 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com