Nach Unfall zu Fuß geflüchtet – Unfallflucht offenbar aufgeklärt

Veröffentlicht am 26.Sep.2019 um 14:05 Uhr | Zuletzt geändert am: 26.Sep.2019 um 14:05 Uhr

Symbolfoto; © Pixabay.de



Linden/A485: Nach einem Unfall am frühen Montagmorgen (23. September) auf der A485 am Dreieck Bergwerkswald sind der mutmaßliche Unfallverursacher und seine Beifahrerin zu Fuß geflüchtet. Einen stark beschädigten grauen Focus ließen sie zurück. Den ersten Ermittlungen zufolge war der Fahrer des Wagens zunächst auf der feuchten B49 von Wetzlar kommend unterwegs und wollte am Autobahndreieck über die A485 nach Marburg weiterfahren. Gegen 03.10 Uhr verlor er aus unbekannter Ursache in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen die Außenleitplanke. Durch den Schwung schleuderte das Fahrzeug anschließend über die Fahrbahn und touchierte die Mittelleitplanke. Zu Fuß flüchteten der Fahrer und seine Beifahrerin in unbekannte Richtung. Während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten wurde die Straße in Richtung Marburg gesperrt. Die Polizei stellte den Focus sicher. Die Ermittlungen, die durch Zeugenangaben bekräftigt wurden, führten in den nachfolgenden Tagen zu einem 37-jährigen Mann und einer 26-jährigen Frau aus dem Wetteraukreis. Die Frau hatte sich bei dem Unfall als Beifahrerin leicht verletzt und stand nach der Kollision offenbar zunächst unter Schock. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise bitte an die Autobahnpolizei in Butzbach unter 06033/70435010.

Bildquelle:

  • Autobahn: Pixabay

Zuletzt geändert am: 26.Sep.2019 um 14:05 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com