Betrüger ergaunern hohen Euro-Betrag mit der Masche „Falsche Polizeibeamte“

Veröffentlicht am 30.Sep.2019 um 9:25 Uhr | Zuletzt geändert am: 30.Sep.2019 um 9:25 Uhr

Symbolfoto; © Pixabay.de



Bad Nauheim: Seine Gutgläubigkeit und die Angst um sein Erspartes wurden am Freitag (27.09.2019) einem Bad Nauheimer zum Verhängnis. Er übergab falschen Polizeibeamten einen hohen fünfstelligen Euro-Betrag.

Gegen 11.00 Uhr klingelte das Telefon des Seniors. Der Anrufer stellte sich als „Carsten Richter“ der Kriminalpolizei vor und schaffte es durch geschicktes Ausfragen Details über den finanziellen Hintergrund des Bad Nauheimers zu erfahren. Im Laufe des Gesprächs baute er ein Angstszenario bezüglich seiner Ersparnissen auf. Der Rentner hob daraufhin sein Geld ab und übergab es den Tätern. Nach der Übergabe sagte der Polizist einen weiteren Kontakt für Sonntag zu, der aber ausblieb. Dem Opfer kamen Zweifel und er meldete sich bei der richtigen Polizei in Friedberg. Damit fiel der ganze Schwindel auf.

Im Laufe des Samstagabends (29.09.2019) meldeten sich rund 20 Bad Nauheimer bei der Polizei. Auch hier hatten sich die falschen Polizeibeamten gemeldet, um Beute zu machen. Die Angerufenen taten das einzig Richtige: sie beendete die Gespräche und legten auf.

Helfen Sie mit, Betrügerinnen und Betrügern keine Chance zu geben. Verwandte und Bekannte von älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern bittet die Polizei um Mithilfe. Informieren Sie ihre Verwandten regelmäßig über die miesen Maschen der Betrüger und stellen Sie sich als Ansprechpartner zur Verfügung. Zeigen Sie die Möglichkeit auf unter der Nummer 110 jederzeit die Polizei zu Hilfe holen zu können.

Um nicht auf die Betrugsmasche hereinzufallen, gibt die Polizei folgende Tipps:

– Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld oder Wertsachen von Ihnen fordert.

– Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Polizeibeamter ist: Suchen Sie sich die Telefonnummer ihrer Polizeistation heraus und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.

– Geben Sie keine Details zu ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.

– Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen.

Bildquelle:

  • Festnetztelefon: Pixabay

Zuletzt geändert am: 30.Sep.2019 um 9:25 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com