Haftbefehl nach Raubüberfall – 19-jähriger in U-Haft

Veröffentlicht am 02.Okt.2019 um 8:20 Uhr | Zuletzt geändert am: 02.Okt.2019 um 13:20 Uhr

Symbolbild Polizei NRW / Polizei Mettmann (news aktuell)



Gladenbach (Marburg-Biedenkopf) – Ein 19-jähriger Mann aus dem Hinterland ist verdächtig, am Montag, 30. September, gegen 13.10 Uhr ein Geschäft in Gladenbach betreten, eine dort allein anwesende Angestellte mit einer Waffe bedroht und Bargeld aus einer Kasse entnommen zu haben. Sodann soll er mit der Beute geflüchtet sein.

Aufgrund der sofort durch die Polizei eingeleiteten Fahndung konnten der mutmaßliche Täter sowie ein in seiner Begleitung befindlicher 14-jähriger Jugendlicher gegen 15 Uhr am Marktplatz in Gladenbach vorläufig festgenommen werden. Der 19-jährige hatte die Tatbeute bei sich. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der zuständige Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Marburg Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der beiden Beschuldigten. Im Zuge der Durchsuchungen konnten weitere Beweismittel, darunter eine Softair-Waffe, sichergestellt werden.

Der 19-jährige Beschuldigte wurde am Dienstag, dem 01. Oktober, dem zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts Marburg vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der Beschuldigte befindet sich nunmehr in Untersuchungshaft. Inwieweit der 14-jährige Beschuldigte an der Tat beteiligt war, bedarf weiterer Ermittlungen. Er wurde nach den notwendigen polizeilichen Maßnahmen den Erziehungsberechtigten übergeben.

Bildquelle:

  • Polizeiwagen: Polizei Mettmann (news aktuell)

Zuletzt geändert am: 02.Okt.2019 um 13:20 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com