Achtung Marburg: Zwei Verletzte im Heinz-Lang-Park – Polizei fahndet nach drei Männern

Veröffentlicht am 11.Okt.2019 um 17:12 Uhr | Zuletzt geändert am: 11.Okt.2019 um 17:12 Uhr

Information Symbolbild: Blaulicht Gießen



Stadtallendorf: Bei einer Auseinandersetzung am Donnerstag, 10. Oktober, im Heinz-Lang-Park erlitten zwei Männer teils schwere Verletzungen. Beide wurden zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik eingeliefert. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Das Geschehen entwickelte sich im Zeitraum von 21.30 bis 22.10 Uhr. Drei Männer im Alter von 19, 26 und 35 Jahren hielten sich in dem Park auf und trafen auf einen der mutmaßlichen Täter, der in Begleitung zweier Frauen unterwegs war. Nach einem kurzen Streitgespräch entfernte sich der Verdächtige mit seiner Begleitung zunächst wieder. Kurze Zeit später tauchte der Unbekannte mit zwei weiteren Männern erneut auf. In der Folgezeit kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der 26-Jährige und der 35-Jährige erlitten hierbei teils schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen, der 19-Jährige wurde leicht verletzt. Die mutmaßlichen Täter flüchteten im Anschluss möglicherweise mit einem silberfarbenen oder weißen Pkw Kombi. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang erfolglos. Vor Ort waren mehrere Rettungswagen sowie ein Notarzt im Einsatz. Die Ermittlungen zu den mutmaßlichen Tätern und den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern derzeit noch an.

Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe und fragt:

Wer hat das Geschehen im Park beobachtet? Wem ist in der relevanten Zeit in der Innenstadt ein silberfarbener oder weißer Kombi aufgefallen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Bildquelle:

  • Information: Symbolbild: Blaulicht Gießen

Zuletzt geändert am: 11.Okt.2019 um 17:12 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com