Hochzeitskorso nötigt offenbar Verkehrsteilnehmer – Polizei sucht Opfer und Zeugen

Veröffentlicht am 14.Okt.2019 um 16:50 Uhr | Zuletzt geändert am: 14.Okt.2019 um 16:50 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



Gießen (ots) – Ein oder mehrere Autos nötigten offenbar am Samstag (12. Oktober) gegen 16.20 Uhr an einer Kreuzung der Marburger Straße (Höhe Volksbank) mehrere Autofahrer. Die Polizei sucht Opfer und Zeugen. Ein Zeuge meldete am Samstagnachmittag einen mutmaßlichen Hochzeitkorso aus ca. 30 Fahrzeugen, der eine Kreuzung blockierte und Verkehrsteilnehmer behinderte. Einige Teilnehmer des Korsos zündeten nach Angaben des Zeugen „Bengalos“ an. Die alarmierten Ordnungshüter stellten auf dem Gehweg der Marburger Straße drei Rauchfackeln sicher. Der Korso war mittlerweile weitergezogen. Die Beamten leiteten ein Verfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr sowie wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein. Wer hat den Hochzeitskorso in Lollar gesehen und vielleicht wurde sogar an der Weiterfahrt behindert. Wer kann Angaben zum Hochzeitkorso machen?

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Bildquelle:

  • Blaulicht im Seltersweg: Blaulicht Gießen






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com