Fahndung nach Betrüger mit Krücken

Veröffentlicht am 17.Okt.2019 um 12:16 Uhr | Zuletzt geändert am: 17.Okt.2019 um 12:17 Uhr

Information Symbolbild: Blaulicht Gießen



Gießen (ots) – Offenbar minderwertige Goldmünzen hat ein Betrüger am Montagmittag in einem Geschäft in der Siemensstraße in Gr. Linden eingetauscht. Der Unbekannte, der am linken Fuß einen Gips hatte und sich auf zwei Krücken stützte, legte in einem Juweliergeschäft nach dem Anschein hochwertige Goldmünzen vor und ließ sich dafür 2.400 Euro aushändigen. Später stellte es sich heraus, dass es sich um minderwertiges Material handelt und nur einen Bruchteils des ausgezahlten Betrages wert waren. Offenbar waren die Münzen nur mit Echt-Gold umrandet.

Der auffällige Täter soll etwa 45 Jahre alt und kräftig sein. Er wird auf eine Größe von 175 Zentimeter geschätzt. Neben einer „Fast“-Glatze soll er rötliche kurze Seitenhaare und einen dunklen Vollbart haben. Auffällig sollen auch die beiden tätowierten Arme sein.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Bildquelle:

  • Information: Symbolbild: Blaulicht Gießen






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com