Bundespolizisten nehmen Fahrraddieb fest

Veröffentlicht am 30.Okt.2019 um 16:40 Uhr | Zuletzt geändert am: 30.Okt.2019 um 16:34 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Gießen (ots) – Im Bahnhof haben Bundespolizisten gestern Morgen (29.10.) einen Fahrraddieb samt Beute festgenommen. Das Diebstahlopfer, eine 41-jährige Bahnmitarbeiterin, hatte ihr Fahrrad hinter dem Reisezentrum des Gießener Bahnhofes verschlossen deponiert.

Nachdem sie den Diebstahl ihres Gefährts bemerkt hatte, verständigte die Frau die Beamten vom Bundespolizeirevier Gießen und erstattete Strafanzeige. Vom Täter war vorerst keine Spur.

Schnelle Festnahme

Kurze Zeit später entdeckte die Bestohlene ihr Fahrrad, samt Dieb. Sie ging erneut zur Bundespolizei. Im Bereich der alten Post konnten die Bundespolizisten den Tatverdächtigen festnehmen. Neben dem Fahrrad fanden die Beamten bei dem Mann noch weitere Gegenstände, welche offensichtlich aus anderen Diebstählen stammte. Darunter waren diverse Werkzeuge und zahlreiches Fahrradzubehör.

Die Beamten stellten alle Gegenstände sicher. Das Fahrrad erhielt die Bahnmitarbeiterin zurück. Die Bundespolizei hat gegen den 23-jährigen Syrer, Asylsuchender aus Lemgo (NRW, Kreis Lippe), ein Strafverfahren eingeleitet.

Bildquelle:

  • Festnahme: Bundespolizei (newsaktuell)






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com