Verkehrsunfall mit 3 getöteten Pferden

Veröffentlicht am 05.Nov.2019 um 6:20 Uhr | Zuletzt geändert am: 05.Nov.2019 um 6:20 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht-Giessen



Gießen (ots) – Ein Lkw (40t) befuhr die A45 aus Richtung Dortmund kommend in Richtung Wetzlar. Zwischen den Anschlussstellen Wetzlar-Nord und Wetzlar-Ost befanden sich 6 freilaufende Pferde auf der Autobahn. 2 der Pferde wurden durch den Lkw erfasst und sofort getötet. Ein drittes Pferd wurde durch die Kollision schwer verletzt und musste von der Polizei erschossen werden. Die drei weiteren Pferde konnten die A45 unverletzt verlassen.

Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 10.000EUR, der 46 jährige deutsche Lkw-Fahrer wurde nicht verletzt. Es kam zu einer kurzzeitigen Fahrbahnsperrung der A45. Zur Bergung der getöteten Pferde wurde das THW mit schwerem Gerät eingesetzt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Butzbach (06033 / 7043-0) in Verbindung zu setzen.

Bildquelle:

  • Autobahnpolizei: Blaulicht Gießen / Privat






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com