17-jähriger nach Feuerwehrtreffen überfallen: Wer hat Verdächtiges beobachtet?

Veröffentlicht am 18.Nov.2019 um 16:38 Uhr | Zuletzt geändert am: 18.Nov.2019 um 16:38 Uhr

Bild: © Blaulicht Gießen



Gießen: Dass der 17-jährige bei der Freiwilligen Feuerwehr ist, war nicht zu übersehen, als er am Freitagabend (15. November) auf seinem Heimweg in der Egerländer Straße unterwegs war. Der Jugendliche trug noch seine Uniform, als ihn drei Unbekannte mit Schlägen traktierten und mit einem Messer bedrohten. Gegen 20.45 Uhr wollte das spätere Opfer von einer Feuerwehrsitzung nach Hause, als sie ihn überfielen. Dabei beleidigten sie ihn auch als „Scheiß Feuerwehrmann“ und Nazi“. Ein 18-jähriger Bekannter des Jugendlichen kam zufällig vorbei, mischte sich ein und verscheuchte die Tatverdächtigen, ohne dass es zu Schlimmerem kam. Anschließend erstattete das Opfer in Begleitung seiner Mutter Anzeige bei der Polizei. Seine Verletzungen ließ er danach in einem Krankenhaus behandeln. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Täterbeschreibung:
Die drei Verdächtigen waren zwischen 13 und 16 Jahren alt. Nach Angaben des Zeugen handelt es sich vermutlich um Deutsche, ggf. einer mit Migrationshintergrund. Wer hat den Übergriff auf den Jungfeuerwehrmann beobachtet und kann Angaben zu den Tatverdächtigen machen?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Bild: © Blaulicht Gießen






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com