30 – Jähriger wird in Psychiatrie gebracht

Veröffentlicht am 22.Nov.2019 um 16:35 Uhr | Zuletzt geändert am: 22.Nov.2019 um 16:35 Uhr

Rödgener Strasse - Bild: Blaulicht Gießen / pr.



Gießen: Mehrere Streifenwagen fahndeten am Donnerstagmittag nach einem 30 – Jährigen Asylbewerber aus dem Iran. Offenbar hatte der im Lahn-Dill-Kreis wohnende Mann am Donnerstag eine Mitarbeiterin der Ausländerbehörde bedroht. Bei den Ermittlungen bestätigte sich dann der erste Verdacht. Der 30 – Jährige konnte am Donnerstagmittag im Zuge der eingeleiteten Fahndung in der Rödgener Straße in Gießen festgenommen werden. Die Polizei fand bei ihm ein Messer. Er wurde aufgrund seine gesundheitlichen Zustandes in eine Psychiatrie eingewiesen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Bildquelle:

  • Blaulicht Gießen: Blaulicht Gießen / privat






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com