Erwachsener versetzt 12-Jährigem im Vorbeigehen einen Faustschlag

Veröffentlicht am 22.Nov.2019 um 18:31 Uhr | Zuletzt geändert am: 22.Nov.2019 um 18:31 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Marburg: Am Donnerstag, 21. November, gegen 15.30 Uhr, erhielt ein 12 Jahre alter Schüler von einem ihm unbekannten, entgegenkommenden Mann plötzlich und unvermittelt und ohne für ihn ersichtlichen Grund einen eher leichten Fausthieb in den Bauch. Der Mann hielt weder an noch schaute er sich um, er versetzte dem Jungen den Hieb im Vorbeigehen. Der Vorfall ereignete sich auf der Schwanallee an der Bushaltestelle „Wilhelmsplatz“. Der Gesuchte war dort offenbar als letzter aus einem Linienbus ausgestiegen. Der Junge gab eine sehr detaillierte Personenbeschreibung ab, durch die sich die Polizei Hinweise zur Identifizierung des Gesuchten erhofft.

Der Mann hatte einen mittelgroßen, schwarzen Rucksack auf dem Rücken und trug in seiner rechten Hand eine Einkaufstüte von irgendeinem Supermarkt. Er war vielleicht um die dreißig Jahre alt, ca. 176 cm groß sehr ungepflegt und hatte eine Art-Drei-Tage-Bart. Er hatte sehr wenig Haare, nach hinten gestrichene, mittelblonde bzw. mittelbraune Haare mit dunkleren Stellen und ausgeprägten Geheimratsecken. Er trug eine gesteppte, dunkelblaue Winterjacke mit Kapuze, darunter ein graues Kapuzenshirt und eine abgewetzte Hose, etwas dunkler gefärbte offenbar ältere Turnschuhe.

Wer kennt diesen Mann? Wer kann ihn identifizieren? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Blaulicht Gießen/ Privat






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com