Folgemeldung: Brand in Einfamilienhaus – 4-Jährige tot aus dem Haus geborgen

Veröffentlicht am 26.Nov.2019 um 12:29 Uhr | Zuletzt geändert am: 26.Nov.2019 um 14:10 Uhr

Symbolfoto; © Johnmerlin/Fotolia.com



Folgemeldung 13:44 Uhr – Limburg (ots) – Das nach dem Brand des Einfamilienhauses in Mengerskirchen vermisste 4-jährige Mädchen ist bei dem Feuer ebenfalls ums Leben gekommen. Die 4-Jährige wurde am späten Vormittag von den Rettungskräften tot aus dem Haus geborgen. Ihre 10 Jahre alte Schwester wurde schon morgens aus dem brennenden Wohnhaus gerettet, verstarb allerdings trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch am Brandort. Die Eltern und der Bruder der beiden verstorbenen Mädchen wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht und psychologisch betreut. Die Brandursache ist weiterhin unklar. Die Brandermittler der Limburger Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Des Weiteren wurden Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes mit der Brandursachenermittlung beauftragt.

Erstmeldung – Limburg (ots) – Am Dienstagmorgen kam es in der Straße „Unterm Bau“ in Mengerskirchen zu dem Brand eines Einfamilienhauses, bei welchem ein 10-jähriges Mädchen ums Leben gekommen ist. Ihre 4 Jahre alte Schwester wird noch weiter vermisst. Ersten Ermittlungen zu Folge hatte der 5-jährige Bruder das Feuer gegen 07.00 Uhr bemerkt und seine 30 und 27 Jahre alten Eltern informiert. Diese konnten gemeinsam mit ihrem Sohn das brennende Gebäude verlassen. Zum Zeitpunkt des Feuers sollen sich noch die beiden 4 und 10 Jahre alten Töchter des Paares in dem Gebäude befunden haben. Das 10-jährige Mädchen wurde von den Rettungskräften im Verlauf der Löscharbeiten aus dem Wohnhaus gerettet, verstarb allerdings trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch am Brandort. Die 4-Jährige konnte bisher noch nicht aufgefunden werden. Die Löscharbeiten, an welchen die Feuerwehren aus Mengerskirchen, Weilburg und Winkels beteiligt sind, dauern derzeit noch an. Aufgrund der möglichen Einsturzgefahr des Gebäudes ist ein gefahrloses Betreten für die Einsatzkräfte derzeit nicht möglich. Die Brandursache ist noch unklar. Die Brandermittler der Limburger Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Des Weiteren wurden Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes mit der Brandursachenermittlung beauftragt.

Bildquelle:

  • Absperrband der Feuerwehr: Symbolfoto; © Johnmerlin/Fotolia.com






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com