Hund überlebt Aussetzung nicht – Wem gehörte der Schäferhund?

Veröffentlicht am 12.Dez.2019 um 17:16 Uhr | Zuletzt geändert am: 12.Dez.2019 um 17:16 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



Wölfersheim: Ein Passant entdeckte am Freitag (06. Dezember), gegen 13 Uhr, am Waldrand zwischen Wölfersheim und Berstadt einen Hund, der dort an einem Baum angebunden war und offensichtlich ausgesetzt wurde. Die Lauf- und Kratzspuren rund um den Baum ließen darauf schließen, dass der Hund schon längere Zeit dort ohne Wasser oder Futter angebunden war.

Wem gehörte diese Schäferhündin? – Bild: PPMH

Die Polizei übergab den Schäferhund-Mix in die Obhut des Tierheims. Die etwa 10 Jahre alte Hündin musste jedoch inzwischen aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes durch die Qualen der Aussetzung eingeschläfert werden.

Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet nun um Hinweise. Wem gehörte die Hündin? Wer setzte sie aus? Der Auffindeort befindet sich an der Bundesstraße 455 zwischen Wölfersheim und Berstadt, etwa 100 Meter von der Fahrbahn entfernt am Waldrand. Der Hund war mit einer braunen Lederleine angebunden.

Bildquelle:

  • Hinweise gesucht: Blaulicht Gießen / Pixabay






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com