Verkehrsunfall mit Bentley – Fahrer blieb unverletzt

Veröffentlicht am 28.Dec.2019 um 13:33 Uhr | Zuletzt geändert am: 28.Dec.2019 um 13:33 Uhr



Reiskirchen: Am 27.12.2019, 22:30 Uhr befuhr zunächst ein 57-jähriger Chemnitzer mit seinem SUV die A5 aus Richtung Süden und hatte die Absicht, am AD Reiskirchen die A5 in Richtung A480 zu verlassen. Hierbei verlor er auf dem Verzögerungsstreifen aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam im Bereich einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, “überfuhr” ein Verkehrszeichen, fuhr die steile Böschung hoch und kam in unwegsamem Gelände zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt, der entstandene Schaden wird auf 31 000,– Euro geschätzt.


Bild: Abschleppdienst Amend

Die Bergung konnte in der Nacht nicht durchgeführt werden und erfolgte sodann am 28.12.2019 in dem Zeitraum von ca. 08:00 Uhr bis 11:45 Uhr. In diesem Zeitraum musste die Tangente für ca. 2 Stunden voll gesperrt werden. Die Autobahnmeisterei sicherte diese Maßnahmen ab. Zum Einsatz kam schweres Bergungsgerät.

Bildquelle:

  • 4ba4fec7-a597-45fe-a788-45b979f4c964: Bild: Abschleppdienst Amend






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com