Die täglichen Unfallmeldungen im handlichen Paket

Veröffentlicht am 07.Jan.2020 um 17:03 Uhr | Zuletzt geändert am: 07.Jan.2020 um 17:03 Uhr

Symbolfoto; © Pixabay.de



Gießen: Offenbar „rote“ Ampel missachtet
Das rote Anhaltezeichen eine Ampel hat am Montag, gegen 18.45 Uhr, offenbar ein 20 – Jähriger aus Herne nicht beachtet. Der Fahrer eines Kleinlasters war auf der Landesstraße 3020 in Richtung Heuchelheim unterwegs und fuhr einfach in den Kreuzungsbereich an der B 429 (Anschlussstelle Heuchelheim) ein. Der Laster des 20 – Jährigen prallte dort mit dem Audi eines 49 – Jährigen aus Lollar zusammen. Der Lollarer war an der Anschlussstelle Heuchelheim abgefahren und wollte weiter in Richtung Industriegebiet West fahren. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Opel touchiert
Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte einen am Fahrbandrand der Alten-Busecker-Straße (Höhe41) geparkten Opel. Der braune Astra stand dort zwischen Sonntag (29.Dezember) 10.00 Uhr und Samstag (04.Januar) 12.00 Uhr. Als der Fahrer wieder zu seinem Auto kam, war die komplette linke Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden wird auf 4.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen/Ostanlage: Abbiegeunfall
Zu einem Unfall kam es am Dienstag (07.Januar) in der Ostanlage. Gegen 9.45 Uhr befuhr eine 53-jährige Fahrerin mit ihrem Hyundai die linke Abbiegespur und ein 31-jähriger Fahrer mit seinem Audi die rechte Abbiegespur. Bei „Grün“ bogen beide Fahrzeuge ab. Dabei kam die 53-jährige Fahrerin auf den rechten Fahrstreifen und touchierte den Q7 des 31-Jährigen. Glücklicherweise verletzte sich beim dem Unfall keiner. Der Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen/Heuchelheimer Straße: Bremsvorgang zu spät bemerkt
Am Mittwoch (07.Januar) gegen 6.50 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall in der Heuchelheimer Straße. Eine 50-jährige Fahrerin und eine 28-jährige Fahrerin befuhren die Heuchelheimer Straße in Richtung Gießen. Die 28-Jährige bemerkte dabei zu spät, dass der vor ihr fahrende Golf abbremst und kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 8.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Lich/B457: Unfall unter Drogeneinfluss
Ein 20-jähriger Hungener befuhr am Montag (06.Januar) gegen 15.20 Uhr die B457 aus Hungen kommend in Richtung Lich. Da er offenbar unter Betäubungsmittel stand, kam er in Höhe Lich-Langsdorf nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei ein Verkehrszeichen. Der Unfallverursacher war zum Unfallzeitpunkt ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Der Schaden wird auf 250 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/ 91430.

Fernwald/A5: Auffahrunfall
Zu einem Unfall kam es am Montag (06.Januar) gegen 11.50 Uhr auf der Autobahn 5 Richtung Frankfurt. Ein 39-jähriger Toyota Fahrer und ein 19-Jähriger BMW-Fahrer fuhren auf dem rechten Fahrstreifen. Als der 19-Jährige ohne ersichtlichen Grund auf den vorausfahrenden Toyota auffuhr. Dabei schleuderte der 39-jährige gegen die Leitplanke. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 18.000 Euro. Der BMW-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 39-Jährige war ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Bildquelle:

  • Unfall Symbolbild: Pixabay






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com