Verkehrsunfälle aus der Stadt und dem Landkreis

Veröffentlicht am 09.Jan.2020 um 15:18 Uhr | Zuletzt geändert am: 09.Jan.2020 um 15:18 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



B457/Fernwald: Wildunfall
Zu einem Unfall mit einem Wildschwein kam es Donnerstagfrüh (09.Januar) gegen 05.20 Uhr auf der Bundesstraße 457 kurz vor der Abfahrt zum Industriegebiet Ruhberg. Ein 32-jähriger Fahrer fuhr aus Gießen kommend Richtung Lich als plötzlich von rechts nach links ein Wildschwein auf die Fahrbahn lief. Er kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und es kam zum Zusammenstoß. Glücklicherweise verletzte sich der Fahrer nicht.

A5/Reiskirchen: Beim Ausscheren touchiert
Am Donnerstag (09.Januar) gegen 5.35 Uhr kam es auf der Autobahn 5 zwischen dem Reiskirchener Dreieck und der Ausfahrt nach Reiskirchen zu einem Unfall. Ein 31-jähriger LKW-Fahrer überholte einen vor ihm fahrenden LKW. Plötzlich scherte ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer vom rechten auf den linken Fahrstreifen aus. Es kam zum Zusammenstoß, jedoch setzte der unbekannte PKW-Fahrer seine Fahrt fort, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Der Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Wer kann Angaben zu dem unbekannten PKW sowie zur Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen/ Robert-Sommer-Straße: Abbiegeunfall
Zu einem Unfall beim Abbiegen kam es am Mittwochabend (08.Januar) gegen 20.50 Uhr in der Robert-Sommer-Straße. Ein 45-jähriger Fahrer und ein 48-Jähriger befuhren jeweils die rechte und linke Abbiegespur zur Bundesstraße 49 als es beim Abbiegen zum Zusammenstoß kam. Der Schaden wird auf 2.700 Euro geschätzt. Da es unterschiedliche Aussagen zum Unfallgeschehen gibt, sucht die Polizei Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Auffahrunfall im Schiffenberger Weg
Am Dienstag (07. Januar) gegen 17.10 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall im Schiffenberger Weg. Der 39-jährige Fahrer eines Fords und die 28-jährige Fahrerin eines VW befuhren den Schiffenberger Weg in Richtung Stadtmitte. Als der Ford-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste, bemerkte dies die hinter ihm fahrende VW-Fahrerin zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Glücklicherweise verletzte sich keiner. Der Schaden wird auf 10.600 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen/Lahnstraße: Beim Ausparken nicht auf Verkehr geachtet
Zu einem Unfall kam es am Mittwoch (08.Januar) in der Lahnstraße. Gegen 11.50 Uhr befuhr ein 20-jähriger LKW-Fahrer die Lahnstraße als plötzlich der 23-jährige Fahrer eines Hyundai aus dem rechten Parkstreifen, offenbar ohne auf vorbeifahrende Fahrzeuge zu achten, ausparkte. Der LKW-Fahrer kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und konnte auch nicht ausweichen. Es kam zum Zusammenstoß. Der Schaden wird auf 1.050 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

A5/Reiskirchen: Ladung verloren
Ein 57-jähriger Verkehrsteilnehmer fuhr am Donnerstagfrüh (09.Januar) gegen 5.00 Uhr auf der Autobahn 5 in Richtung Frankfurt. Kurz nach der Anschlussstelle Reiskirchen kam ihm ein Reifen entgegengesprungen und beschädigte seinen Renault. Wahrscheinlich fiel der Reifen von einem LKW. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Wer kann Hinweise zu dem unbekannten Verkehrsteilnehmer geben, der den Reifen verloren hat? Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033-70435010.

Großen-Buseck: Vorfahrt missachtet
Zu einem Unfall kam es am Donnerstag (09.Januar) gegen 8.40 Uhr im Landwehrweg. Der 56-jähriger Fahrer eines Kleinlasters fuhr den Landwehrweg in Richtung Nelkenstraße. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten 39-jährigen Busecker an der Kreuzung zur Bergstraße und es kam zum Zusammenstoß. Der Kleinlaster kippte dabei um; der Fahrer verletzte sich glücklicherweise nicht. Der PKW-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

A45/Linden: Leichtverletzt und hoher Schaden nach Unfall
Zwei Leichtverletzte und 10.500 Euro Sachschaden hinterließ ein Unfall am Donnerstag (09.Januar) gegen 3.30 Uhr auf der Autobahn 45 bei Linden. Zwei LKW befuhren den rechten Fahrstreifen in Richtung Hanau und ein 18-jähriger PKW Fahrer befuhr den linken Fahrstreifen. Plötzlich setzte der hintere LKW zum Überholvorgang an, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Der 18-Jährige bremste ab und wich nach rechts aus. Dabei stieß er mit dem zweiten LKW auf der rechten Spur zusammen. Die Polizei geht davon aus, dass der Unfallverursacher den Unfall nicht bemerkt hat. Ein Rettungswagen brachte die beiden Verletzten in ein Krankenhaus. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033-70435010

Bildquelle:

  • Blaulicht: Blaulicht Gießen / Privat






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com