Unfallfahrer nach Zusammenstoß geflohen – Polizei bittet um Mithilfe

Veröffentlicht am 09.Jan.2020 um 15:30 Uhr | Zuletzt geändert am: 09.Jan.2020 um 15:30 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



Wetzlar – B49:
Nach einem seitlichen Zusammenstoß am Dienstagmittag (07.01.2020) auf der B49 in Höhe des Forums, fahndet die Wetzlarer Polizei nach dem Fahrer eines in Gießen zugelassenen silberfarbenen VW Passat.

Gegen 12.20 Uhr war die 17-jährige Fahrerin eines schwarzen Suzuki gemeinsam mit ihrer Großmutter zwischen Dalheim und Garbenteich in Richtung Gießen unterwegs. In Höhe des Forums wollte der Fahrer eines silberfarbenen VW Passats auf die B49 auffahren. Hierbei missachtete der Mann das Stopp-Schild und zog auf die Fahrbahn der jungen Wetzlarerin. Die Fahrzeuge berührten sich seitlich. Da der Verkehr dort derzeit wegen einer Baustelle auf eine Fahrbahn verengt wird, fuhren die Beteiligten bis zum Baustellenende und hielten am Fahrbahnrand. Der unbekannte Unfallfahrer stritt vehement ab mit seinem Verhalten die Ursache für die Kollision gesetzt zu haben und machte sich, als er glaubte die Wetzlarerin telefoniere mit der Polizei, plötzlich aus dem Staub und fuhr in Richtung Gießen davon.

Nach Einschätzung der beiden Zeuginnen ist der Mann ca. 60 Jahre alt, stammt aus dem südosteuropäischen Raum und spricht gebrochen Deutsch. Er ist ca. 165 cm groß, von dünner Statur und hat eine Glatze mit einem kurzen grauen Haarkranz. Bekleidet war er mit einer dunkelgrauen Jeans und einem Hemd. Der Flüchtige fuhr einen silberfarbenen VW Passat mit Gießener Zulassung.

Die Polizei Wetzlar bittet den flüchtigen Unfallfahrer sich zu melden und sucht weitere Zeugen, die Angaben zu ihm oder seinem Fahrzeug machen können.

Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Bildquelle:

  • Hinweise gesucht: Blaulicht Gießen / Pixabay






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com