Zeugen gesucht – Auseinandersetzung mündet in Schlägerei

Veröffentlicht am 13.Jan.2020 um 16:30 Uhr | Zuletzt geändert am: 13.Jan.2020 um 16:30 Uhr

Bild: Bundespolizei



Marburg (ots) – In einer körperlichen Auseinandersetzung endete letzten Freitag, gegen 14 Uhr, der Streit zwischen einem 32-jährigen Asylbewerber aus dem Irak sowie einem noch Unbekannten im Bahnhof Marburg. Die Streithähne wurden durch andere Reisende getrennt, worauf der Unbekannte aus der Bahnhofshalle flüchtete und mit dem nächsten Zug in Richtung Gießen fuhr.

Verletzt wurde offensichtlich keiner der beiden.

Zeugen haben den Kontrahenten wie folgt beschrieben: Nordafrikanische Erscheinung, kurze, schwarze Haare, Vollbart. Er trug eine dunkle Fellkragenjacke, darunter eine weitere, rote Jacke, dunkle Jeans und weiße Schuhe.

Beamte der Polizei in Marburg haben die Strafanzeige aufgenommen. Eine sofortige Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos. Die Bundespolizeiinspektion Kassel führt die weiteren Ermittlungen. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich ich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. über www.bundespolizei.de zu melden.

Bildquelle:

  • Bundespolizist vor Streifenwagen: Bundespolizei (newsaktuell)






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com