Axthieb verfehlt Opfer – Haftbefehl gegen 51-jährigen

Veröffentlicht am 13.Jan.2020 um 19:05 Uhr | Zuletzt geändert am: 13.Jan.2020 um 19:05 Uhr

Bild: © Blaulicht Gießen



Marburg: Nach einem fehlgeschlagenen Axthieb befindet sich ein 51 Jahre alter Deutscher in Untersuchungshaft. Das Opfer blieb unverletzt. Vorausgegangen waren seit Silvester andauernde, wie-derkehrende Streitigkeiten zwischen den zwei untereinander bekannten Männern.

Nach den ersten Ermittlungen führte der alkoholisierte Beschuldigte am Samstag, 11. Januar, gegen 14 Uhr am Erlenring/Elisabeth-Blochmann-Platz mit einer Axt einen zielgerichteten Hieb gegen einen 36 Jahre alten Mann aus. Durch eine Abwehrreaktion konnte dieser ausweichen und blieb unverletzt. Der 51-jährige Mann wurde vorläufig festgenommen und die Axt sicher-gestellt. Der Beschuldigte wurde am Sonntag, 12. Januar, dem zuständigen Richter des Amtsgerichts Marburg vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Redaktion






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com