Seit Juli 2019: Verschwundene Pakete in Lollar – Paketdienstfahrer ermittelt

Veröffentlicht am 05.Feb.2020 um 15:01 Uhr | Zuletzt geändert am: 05.Feb.2020 um 15:09 Uhr

SYMBOLBILD: POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER



Lollar/Marburg: Seit Juli 2019 sind Sendungen, insbesondere einer Firma aus dem Raum Gießen, auf dem Versandweg bei einem Versanddienst abhandengekommen. In den Fokus der Ermittlungen geriet zunächst ein Verteilerzentrum bei Gießen. Weitere umfangreiche Ermittlungen führten zu einem Verdacht gegen einen Aushilfsfahrer aus Marburg. Dieser konnte dann Mitte Dezember von Mitarbeitern des Versanddienstes bei einem Diebstahl auf frischer Tat ertappt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen erwirkten die Ermittler einen Durchsuchungsbeschluss bei dem 32-jährigen Mann. Polizisten aus Gießen durchsuchten am Donnerstag (29. Januar), unterstützt von einem Fachkommissariat aus Marburg, die Wohnung des Verdächtigen. Dort konnte mutmaßliches Diebesgut sichergestellt werden, die zweifelsfrei im letzten Jahr den Diebstählen auf dem Versandweg zugeordnet werden konnten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Verdächtige wieder entlassen.






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com