Grünberg/A5: Brasilianer legen gefälschten portugiesischen Führerschein vor

Veröffentlicht am 07.Feb.2020 um 16:46 Uhr | Zuletzt geändert am: 07.Feb.2020 um 16:27 Uhr

Symbolfoto; © Gerhard Seybert/Fotolia.com



Grünberg: Bei einer Kontrolle eines Sattelzuges von Sonntagfrüh (02. Februar) legten ein 42-jähriger Mann und eine 48-jährige Frau mit Wohnsitz in Portugal jeweils einen offenbar gefälschten Führerschein vor. Beamte kontrollierten gegen 03.40 Uhr das Fahrzeuggespann mit portugiesischer / bzw. spanischer Herkunft auf der Rastanlage Reinhhardshain-Nord der Autobahn 5. An Bord befanden sich die beiden brasilianischen Staatsangehörigen. Der LKW war im Zweifahrerbetrieb unterwegs und wurde von einem 42 – jährigen Brasilianer und einer 48 – jährigen Brasilianerin gesteuert. Zunächst legten die in Portugal lebenden Brasilianer einen portugiesischen Führerschein vor. Routinemäßig überprüften die im Urkundenbereich geschulten Beamten diese Dokumente und stellten hierbei mehrere Fälschungsmerkmale fest. Somit ergab sich hier der Verdacht der Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Es wurden jeweils Sicherheitsleistungen einbehalten und die Weiterfahrt des LKWs untersagt. Die portugiesische Halterfirma muss nun einen Ersatzfahrer schicken um den Transport zu Ende zu bringen.

Bildquelle:

  • Blaulicht Polizei: Symbolfoto; © Gerhard Seybert/Fotolia.com
Tipp: Blitzermeldungen für Gießen






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com