Gießen: Festnahme nach schwerem Bandendiebstahl

Veröffentlicht am 13.Feb.2020 um 16:17 Uhr | Zuletzt geändert am: 13.Feb.2020 um 16:17 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Gießen: Die Polizei hat Mittwochnachmittag (12. Februar) drei Tatverdächtige nach Bandendiebstählen in Gießen festgenommen.

Die algerischen Staatsangehörigen (22, 32 und 34 Jahre) sind dringend verdächtigt diese Woche mehrere schwere Bandendiebstähle begangen zu haben. In einem Kaufhaus im Seltersweg steckten sie mehrere Waren im Gesamtwert von 3.500 Euro ein. Am Mittwochnachmittag erkannte der Ladendetektiv die Diebe wieder, welche erneut Waren entwenden wollten und informierte die Polizei. Aufgrund der detaillierten Personenbeschreibung konnte das Trio vor und im Kaufhaus festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erwirkten die Ermittler einen Durchsuchungsbeschluss der Zimmer der Verdächtigen. Dort stellten sie umfangreiches weiteres Diebesgut sicher. Die tatverdächtigen Asylbewerber werden noch heute dem Richter vorgeführt.

Bildquelle:

  • Festnahme: Bundespolizei (newsaktuell)
Tipp: Blitzermeldungen für Gießen






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com