Love-Scam Versuch in Buseck gescheitert – Kripo warnt

Veröffentlicht am 21.Feb.2020 um 9:15 Uhr | Zuletzt geändert am: 21.Feb.2020 um 9:15 Uhr

Symbolbild Polizei NRW / Polizei Mettmann (news aktuell)



Gießen (ots) Eine aufmerksame 72 – Jährige aus Buseck hatte den richtigen Riecher und ist nicht auf Betrüger hereingefallen. Ein Unbekannter hatte sie zu Beginn der Woche über Facebook angeschrieben und offenbar über dieses Medium Kontakt gesucht. Der angebliche seriöse in England wohnende Mann kündigte an, bald nach Deutschland zu ziehen und sich schon ein Flugticket besorgt habe. Die wachsame 72 – Jährige stellte bei Recherchen fest, dass es sich bei dem Account des Mannes offenbar um einen Account handelt, der in Betrugsabsicht erstellt wurde und falsch war. Sie verständigte die Polizei. Die Gießener Kripo, die davon ausgeht, dass der Unbekannte die Frau betrügen wollte (Love-Scam), warnt aus diesem aktuellen Anlass nochmals vor solchen Betrugsversuchen.

Dieses Betrugsphänomen wird als eine Form des Internetbetruges bezeichnet. Dabei benutzen Betrüger ein gefälschtes Profil und gaukeln ihren Opfern vor, verliebt zu sein. Das Ziel ist immer, an die finanziellen Mittel der Opfer heranzukommen.

Wie verhalte ich mich, wenn ich einen Verdacht habe, dass ich betrogen werde:

– Brechen Sie den Kontakt ab und nutzen Sie die Möglichkeiten, einen Betrüger zu blockieren.

– Falls Sie bereits auf Forderungen der Betrüger eingegangen sind, werden diese sehr hartnäckig sein: Ignorieren Sie daher konsequent weitere Versuche der Kontaktaufnahme.

– Sichern Sie den gesamten Schriftverkehr mit den Betrügern und heben Sie sämtliche Überweisungsbelege etc. auf.

– Wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihre Polizei und erstatten Sie Strafanzeige.

– Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.polizei-beratung.de.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Bildquelle:

  • Polizeiwagen: Polizei Mettmann (news aktuell)






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com