17-Jährige durch Tritt niedergestreckt – Bundespolizei sucht Zeugen

Veröffentlicht am 19.Mrz.2020 um 16:11 Uhr | Zuletzt geändert am: 19.Mrz.2020 um 16:11 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Mücke (Vogelsbergkreis) (ots) – Opfer einer Gewaltattacke wurde Anfang des Monats eine 17-Jährige aus Mücke. Die Tat geschah bereits am 8. März, gegen 19 Uhr, im Bahnhof Mücke. Im Rahmen einer Auseinandersetzung zwischen der 17-Jährigen und anderen Jugendlichen wurde die junge Frau von einem bislang Unbeteiligten durch einen Fußtritt niedergestreckt. Das Mädchen erlitt dadurch leichte Verletzungen.

Nach der Attacke erstattete das Opfer Strafanzeige bei der Polizei in Alsfeld. Inzwischen ermittelt die zuständige Bundespolizeiinspektion Kassel.

Tatverdächtig ist ein bislang Unbekannter, der wie folgt beschrieben wird: Der Teenager soll etwa 16-18 Jahre alt gewesen sein. Er war ca. 180 cm groß, hatte dunkle Haare, trug ein weißes T-Shirt und eine dunkle Hose.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel ermittelt wegen des Verdachts einer „Gefährlichen Körperverletzung“. Zeugenhinweise sind unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 bzw. unter www.bundespolizei.de erbeten.

Bildquelle:

  • Fahrzeug Bundespolizei: newsaktuell (Bundespolizei Kassel)






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com