Coronavirus: Weitere Schutzmaßnahmen für Hessen beschlossen

Veröffentlicht am 22.Mrz.2020 um 21:19 Uhr | Zuletzt geändert am: 22.Mrz.2020 um 21:22 Uhr

Information Symbolbild: Blaulicht Gießen



Bund und Länder haben sich heute auf weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus verständigt. Die Hessische Landesregierung hat die Maßnahmen am heutigen Abend in einer Sonderkabinettssitzung beschlossen.

– Kernpunkt ist eine weitere Verschärfung des bereits bestehenden Kontaktverbots im öffentlichen Raum. Auch in Hessen dürfen sich ab sofort nur noch Gruppen von maximal zwei Personen gemeinsam in der Öffentlichkeit aufhalten. Ausnahmen sind nur dann erlaubt, wenn die Personen zu einem gemeinsamen Hausstand zählen.

– Ausgenommen von der 2-Personen-Begrenzung in der Öffentlichkeit sind zudem Personengruppen, die geschäftlich und dienstlich notwendigerweise gemeinsam unterwegs sein müssen. Auch Busse und Bahnen sind naturgemäß von der Regelung ausgenommen. Sie können also weiter genutzt werden. Auch die Abiturprüfungen in Hessen können weiterlaufen. Dabei sind die Hygienevorschriften zu beachten.

– Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie beispielsweise Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil hier körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.

Mehr auf: http://corona.hessen.de

Quelle: Hessische Landesregierung

————————————

Über unsere App „Blaulicht Gießen News“ halten wir euch per Push-Mitteilungen auf dem Laufenden:

iOS: https://apps.apple.com/de/app/blaulicht-gie%C3%9Fen-news/id1449763973

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.blaulichtapp.giessen

Bildquelle:

  • Information: Symbolbild: Blaulicht Gießen






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com