Aggressiver Flaschensammler geht auf Bundespolizisten los

Veröffentlicht am 23.Mrz.2020 um 17:04 Uhr | Zuletzt geändert am: 23.Mrz.2020 um 17:04 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Gießen (ots) – Ein 29-Jähriger aus Grünberg ging letzten Samstagnachmittag (21.3.) auf Streifenbeamte vom Bundespolizeirevier Gießen los. Der Polizeibekannte hielt sich, trotz eines bestehenden Hausverbotes, im Bahnhof Gießen auf, um Leergut zu sammeln.

Als er sich der Aufforderung der Beamten, den Bahnhof zu verlassen, widersetzte, wurde er plötzlich aggressiv und ging sofort auf einen Bundespolizisten los. Er versuchte den Uniformträger mit Faustschlägen zu attackieren.

Die Ordnungshüter konnten den Angriff allerdings abwehren. Der 29-Jährige wurde zu Boden gebracht und gefesselt. Verletzt wurde niemand. Nach einem erneuten Platzverweis musste der Mann den Bahnhof dann schlussendlich verlassen. Ein Strafverfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

Bildquelle:

  • Bundespolizei: Bundespolizei (newsaktuell)






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com