Spaziergängerin findet 24 tote Tauben – Zeugen gesucht

Veröffentlicht am 02.Apr.2020 um 16:32 Uhr | Zuletzt geändert am: 02.Apr.2020 um 16:32 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Hungen: Nach dem Fund von 24 toten Tauben am Montag (30. April) ermittelt die Polizei in Grünberg wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Eine Spaziergängerin entdeckte gegen 18.40 Uhr die toten Tiere in dem Gewässer „Riedbach“ in Höhe des Zusammentreffens mit dem „Leimenkauter Weg“ (Feldgemarkung in Trais-Horloff) und informierte die Gemeinde. Nach ersten Erkenntnissen wurden die Tiere offensichtlich durch die Täter „entsorgt“. Eine Herkunftsermittlung über das beringte Bein ist nicht mehr möglich.

Wem ist in den vergangenen Tagen etwas Verdächtiges dort aufgefallen? Wer kann Angaben über das plötzliche Fehlen einer entsprechenden Anzahl an Tauben machen?

Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Blaulicht Gießen / Privat






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com