Es kam zu kleineren und größeren Unfällen – Hinweise erbeten

Veröffentlicht am 30.Apr.2020 um 15:48 Uhr | Zuletzt geändert am: 30.Apr.2020 um 15:48 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Wettenberg/Wißmar: Skoda beschädigt
Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte mit seinem Fahrzeug zwischen Dienstag (21.April) 10.00 Uhr und Mittwoch (22.April) 12.00 Uhr einen im Mittelweg geparkten Skoda. Der weiße Fabia parkte in Höhe der Hausnummer 17 am Fahrbahnrand. Als die Besitzerin zu ihrem Wagen zurückkam, war dieser an der Stoßstange hinten beschädigt. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 1.800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Lollar: Zu schnell unterwegs?
Zu einem Unfall kam es am Mittwoch (29.April) auf der Straße „Schlosspark Friedelhausen“. Gegen 23.00 Uhr fuhr ein 34-jähriger Mann aus Lollar in Richtung Kreisstraße 26. Offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit touchierte der Lollarer einen am Fahrbahnrand geparkten VW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

A45/Linden: Wildunfall
3.000 Euro Schaden sind die Folge eines Unfalls von Mittwoch (29.April) auf der Bundesautobahn A45 bei Linden. Gegen 23.42 Uhr befuhr ein 48-jähriger Mann mit einem LKW die A45 in Richtung Hanau als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Der 48-Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. Das Reh verendete am Unfallort. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Fernwald: Crafter macht sich selbstständig
Am Mittwoch (29.April) gegen 18.05 Uhr parkte ein 25-jähriger Mann seinen Crafter am Fahrbahnrand in der Straße „Am Südhang“ in Annerod. Offenbar mangels Sicherung rollte das Fahrzeug rückwärts die Straße hinab. Dabei touchierte er eine Fahrbahnbegrenzung und rollte in Richtung Borngasse weiter. An der Einmündung zur Borngasse beschädigte der Crafter einen am Fahrbahnrand geparkten VW und kam letztendlich an einem Begrenzungsstein zum Halten. Die Polizei schätzt den Schaden auf 3.800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

B457/Fernwald: Gegenverkehr missachtet
Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr am Donnerstag (30.April) gegen 09.55 Uhr die Bundesstraße B457 von Steinbach nach Gießen. Aufgrund von Arbeiten an der Fahrbahnbankette stand ein Fahrzeug von Hessen Mobil auf seiner Spur. Offenbar ohne auf den Gegenverkehr zu achten, überholte der Unbekannte das Fahrzeug. Eine 40-jährige Frau in einem Citroen, die von Gießen nach Steinbach fuhr, musste daraufhin eine Vollbremsung einleiten. Ein hinter ihr fahrender 40-jähriger Mann mit einem LKW konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Citroen auf. Rechtzeitig zum Stehen kam ein 26-jähriger Mann mit einem Audi, der hinter dem LKW fuhr. Allerdings übersah den Bremsvorgang ein 37-jähriger Motorradfahrer und es kam hier zu einem weiteren Zusammenstoß. Der Motorradfahrer und die 40-jährige Frau verletzten sich dabei leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 7.300 Euro. Wer hat das Unfallgeschehen beobachtet und kann Angaben zu dem Unbekannten machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Von der Straße abgekommen
6.000 Euro Schaden sind die Folge eines Unfalls auf der Bundesstraße B3 am Donnerstag (30.April). Ein 36-jähriger Mann befuhr mit einem Chevrolet den Einfädelungsstreifen der A485 auf die B3 in Richtung Marburg. Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit geriet der Wagen des 36-Jährigen ins Schleudern, knallte gegen die Leitplanke und kam im Straßengraben zum Stehen. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Der Schaden wird auf insgesamt 6.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Blaulicht Gießen/ Privat






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com