Lich: Jugendliche im Schlosspark belästigt

Veröffentlicht am 02.Jun.2020 um 17:36 Uhr | Zuletzt geändert am: 02.Jun.2020 um 17:36 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Lich: Nach einer sexuellen Belästigung im Schlosspark nahm die Grünberger Polizei einen 19-Jährigen vorläufig fest. Am Samstag (30.05.2020), gegen 17.00 Uhr saß eine 16-Jährige auf einer Bank des Licher Schlossparks. Wenig später setzte sich ein asiatisch aussehender Junge ebenfalls auf die Bank und es entwickelte sich zunächst ein Gespräch zwischen den Beiden. Nach und nach rückte der Junge immer näher an die Jugendliche heran und wurde unangenehm zudringlich. Er roch an ihrem Haar, küsste sie auf die Wange und versuchte sie auf den Mund zu küssen. Die Schülerin setzte eine Nachricht per Messenger an eine Freundin ab, die sofort zum Park kam. In diesem Augenblick hatte der Unbekannte die 16-Jährige umarmt sowie an den Po gefasst. Letztlich schafften es die beiden Mädchen gemeinsam aus dem Park zu laufen. Der Junge verließ ebenfalls den Park. Eine Streife der Grünberger Polizei nahm den 19-jährigen Täter später am Hallenschwimmbad in Lich fest. Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung und Vernehmung entließen die Polizisten den in Pohlheim lebenden jungen Mann. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung sowie Beleidigung auf sexueller Basis zu.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Blaulicht Gießen / Privat






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com