Betrügerische Spendensammler unterwegs – Kripo warnt

Veröffentlicht am 07.Jul.2020 um 17:55 Uhr | Zuletzt geändert am: 07.Jul.2020 um 17:55 Uhr

Information Symbolbild: Blaulicht Gießen



Gießen: Zur Vorsicht rät die Polizei bei dubiosen Spendensammlern. Aus aktuellem Anlass wendet sich die Gießener Kripo mit mehreren Präventionshinweisen an die Bevölkerung. Die Kripo hatte am Montag eine Strafanzeige zum Nachteil eines 74 – Jährigen aufgenommen. Der Mann war am Sonntag, gegen 16.00 Uhr, im Heerweg in Klein-Linden von einem Unbekannten angesprochen worden. Der Unbekannte teilte dem 74 – Jährigen mit, dass er Bargeld für eine Behinderteneinrichtung sammeln würde und zeigte dabei eine Kladde und eine Spendendose. Bei dem Gespräch lenkte der Täter den Senior offenbar geschickt ab und entwendete aus dessen Brusttasche 150 Euro. Anschließend flüchtete er in Richtung eines Fitnessstudios. Der Täter soll etwa 175 Zentimeter groß sein und eine schlanke Figur haben. Er trug eine Basecap.

Die Polizei warnt aber dennoch vor fragwürdigen Spendensammlern und gibt folgende Tipps:

  • Lassen Sie sich einen Sammlerausweis zeigen. Dieser ist nur in Verbindung mit einem Personaldokument gültig.
  • Lassen Sie sich nicht ablenken; behalten Sie Ihre Wertsachen im Auge.
  • Lassen Sie niemals fremde Personen in Ihre Geldbörse fassen.
  • Vermeiden Sie jeglichen Körperkontakt. Schaffen Sie räumlichen Abstand.
  • Rufen Sie sofort die Polizei an, wenn Sie Opfer oder Zeuge einer Straftat werden.
  • Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

    Bildquelle:

    • Information: Symbolbild: Blaulicht Gießen






    WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com