Zugbegleiter mit Bier beschüttet

Veröffentlicht am 20.Jul.2020 um 18:58 Uhr | Zuletzt geändert am: 20.Jul.2020 um 18:59 Uhr

Symbolbild: Quelle Bundespolizei



Gießen: Für Ärger in einem Regionalzug sorgte ein 40-Jähriger, der verbotenerweise im Einstiegbereich rauchte. Der mehrfachen Aufforderung, dass Rauchen im Zug zu unterlassen, kam der alkoholisierte Mann nicht nach. Daraufhin sollte er von der Weiterfahrt ausgeschlossen werden. Aus Protest überschüttete der 40-Jährige einen Bahnmitarbeiter mit Bier und blieb rauchend im Zug stehen. Auch den Anordnungen der Beamten des Bundespolizeirevieres Gießen, kam der Mann nicht nach. Der penetrante Raucher wurde daher mit einfacher körperlicher Gewalt aus dem Zug begleitet. Durch die Bundespolizei in Kassel wurde ein Strafverfahren eingeleitet.






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com