Exhibitionist bewirft Frau mit Schild

Veröffentlicht am 20.Jul.2020 um 19:17 Uhr | Zuletzt geändert am: 20.Jul.2020 um 19:17 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Dillenburg: Wegen gleich zweier Straftaten muss sich seit vergangenen Freitag (17.7.) ein 24-jähriger Slowake verantworten. Der Wohnsitzlose zeigte sich in einem DB-Verkaufsstore im Bahnhof Dillenburg gegenüber zwei jungen Frauen mit heruntergelassener Hose. Dabei manipulierte er an seinem Geschlechtsteil.

Wegen dieser Handlungen verwiesen ihn die beiden 20 und 23 Jahre alten Store-Mitarbeiterinnen des Ladens. Aus Protest kam der Mann kurz darauf zurück und bewarf eine der beiden Frauen mit einem Werbeschild und traf die 23-Jährige am Bein. Die Bedienstete erlitt dadurch leichte Verletzungen.

Festnahme durch die Polizei Dillenburg

Beamte der Polizeistation nahmen den 24-Jährigen vorläufig fest. Wegen seines psychischen Zustandes kam der Mann nach den polizeilichen Maßnahmen erneut in psychiatrische Behandlung. Es vor einem Monat befand sich der Slowake in stationärer Behandlung.

Beamte vom Bundespolizeirevier Gießen brachten den Mann anschließend in Vitos-Klinik nach Herborn.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann jeweils ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung und exhibionistischer Handlungen eingeleitet.

Bildquelle:

  • Bahnhof Polizisten: Bundespolizei (newsaktuell)






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com