Viele Unfälle mit verschiedenen Ursachen aus Stadt und dem Landkreis

Veröffentlicht am 30.Jul.2020 um 16:13 Uhr | Zuletzt geändert am: 30.Jul.2020 um 16:13 Uhr

Bild: © Blaulicht Gießen



Gießen: Zusammenstoß mit Kind in der Bahnhofstraße
Am Donnerstag (30.Juli) gegen 13.50 Uhr befuhr eine 51-jährige Frau aus Gießen die Bahnhofstraße. Als sich die Gießenerin in Höhe der Hausnummer 7 befand, kam es zum Zusammenstoß mit einem zweijährigen Kind, welches offenbar plötzlich die Richtung wechselte und in das Fahrzeug der 51-Jährigen lief. Dabei verletzte sich das Kind leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Langgöns: Beim Vorbeifahren Audi gestreift
Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte zwischen Sonntag (26.Juli) 22.00 Uhr und Montag (27.Juli) 16.00 Uhr einen in der Ringstraße in Cleeberg geparkten Audi. Der schwarze A4 parkte am Fahrbahnrand in Höhe der Hausnummer 3. Vermutlich beim Vorbeifahren streifte der Unbekannte das Fahrzeug an der linken, hinteren Tür. Anschließend fuhr er davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von 750 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Fernwald: Unfallflucht in der Industriestraße
1.000 Euro Schaden beklagt die Besitzerin eines VWs nach einer Unfallflucht in der Industriestraße in Annerod. Auf bislang unbekannte Art beschädigte der Unbekannte den schwarzen Polo auf der linken, hinteren Seite. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher und kam nicht seinen rechtlichen Pflichten nach. Bei dem unbekannten Fahrzeug könnte es sich um einen silberfarbenen BMW handeln. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Beim Rangieren VW beschädigt
Zwischen Dienstag (28.Juli) 13.00 Uhr und Mittwoch (29.Juli) 12.45 Uhr beschädigte ein Unbekannter einen in der Straße „Am Bergwerkswald“ geparkten VW. Vermutlich beim Rangieren beschädigte der Unbekannte den am Fahrbahnrand geparkten grauen EOS. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um seine rechtlichen Pflichten zu kümmern.

Gießen: Zusammenstoß beim Rückwärtsrollen
Zu einem Zusammenstoß kam es am Mittwoch (29.Juli) gegen 12.40 Uhr in der Westanlage. Ein 79-jähriger Mann aus Gießen in einem Skoda und ein 30-jähriger Gießener in einem Mazda standen hintereinander an einer Ampel in Höhe des Parkhauses Westanlage. Der 79-Jährige rollte offenbar mit seinem Fahrzeug zurück und stieß dabei gegen den Mazda des 30-Jährigen. Vermutlich bemerkte der Skoda-Fahrer den Zusammenstoß nicht und fuhr weiter. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. Der Sachschaden wird auf insgesamt 1.100 Euro geschätzt.

B457/Lich: Plane eines LKW bleibt an Ampel hängen
Am Mittwoch (29.Juli) gegen 13.50 fuhr ein 75-jähriger Mann in einem LKW mit Anhänger von der Autobahn 5 auf die Bundesstraße 457 in Richtung Lich ab. Da die Plane des LKWs vermutlich nicht ordnungsgemäß gesichert war, blieb sie an der Ampelanlage hängen. Beim Weiterfahren riss sie vom Auflieger ab und fiel auf die Fahrbahn. Die Polizei schätzt den Schaden an der Ampelanlage auf 3.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Pohlheim: Vorfahrt missachtet
Zu einem Unfall kam es am Mittwoch (29.Juli) gegen 15.25 Uhr in der Ludwigstraße in Watzenborn-Steinberg. Eine 47-jährige Frau aus Pohlheim befuhr in einem Mercedes die Hubertusstraße in Richtung Ludwigstraße. Beim Einbiegen in die Ludwigstraße übersah die 47-Jährige offenbar einen 56-jährigen Gießener in einem Fiat, der in Richtung Friedrich-Ebert-Straße unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich die 50-jährige Mitfahrerin des Gießeners leicht verletzte. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf insgesamt 8.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Linden: Von der Fahrbahn abgekommen und in Gegenverkehr geraten
Zwei Leichtverletzte und 6.000 Schaden sind die Folgen eines Unfalls in der Sudetenstraße in Großen-Linden. Eine 18-jährige Frau aus Gießen befuhr in einem Mazda die Sudetenstraße. Dabei kam die Mazda-Fahrerin aus bislang unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit dem VW einer 32-Jährigen aus Linden zusammen. Beide Unfallbeteiligten verletzten sich leicht und wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Linden: Unfallflucht auf Parkplatz
Ein zunächst Unbekannter beschädigte am Mittwoch (29.Juli) gegen 17.00 Uhr einen Opel auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Großen-Linden. Vermutlich beim Einparken beschädigte der Unbekannte mit seinem Fahrzeug den grauen Meriva und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Zeugen beobachteten den Vorfall und informierten die Polizei. Die Ermittlungen führten zu einer 53-jährigen Frau aus dem Landkreis Gießen. Auf sie kommt nun ein Verfahren wegen einer Unfallflucht zu. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Zusammenstoß beim Fahrspurwechsel
Mittwochabend (29.Juli) gegen 20.15 Uhr kam es in der Ostanlage zu einem Unfall. Eine 26-jährige Frau aus Grünberg in einem Ford befuhr die rechte Linksabbiegerspur in Richtung Nordanlage und ein 53-jähriger Mann aus Staufenberg in einem BMW befuhr die rechte Geradeausspur in Richtung Marburger Straße. Trotz Einordnung auf die Linksabbiegerspur beabsichtigte die Grünbergerin geradeaus weiterzufahren und wechselte auf die linke Geradeausspur. Der 53-Jährige wollte einen langsam fahrenden PKW überholen und wechselte ebenfalls auf die linke Geradeausspur. Beim gleichzeitigen Spurwechsel prallten beide Fahrzeuge seitlich gegeneinander. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Hungen: Opel macht sich selbstständig
Zu einem Unfall kam es Mittwochabend (29.Juli) gegen 20.30 Uhr in der Raiffeisenstraße. Ein 79-jähriger Mann aus Hungen parkte seinen Opel auf einer Parkfläche in Höhe des Bahnhofs. Vermutlich wegen unzureichender Sicherung machte sich der Opel selbstständig. Der 79-Jährige versuchte noch durch Körperkraft das Fahrzeug aufzuhalten und verletzte sich dabei schwer. Der Opel stieß gegen einen Linienbus. Der 79-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand nur geringer Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Beim Wenden VW beschädigt
Am Donnerstag (30.Juli) gegen 08.40 Uhr befuhr ein 51-jähriger Mann in einem Opel die Friedrich-Straße in Richtung Leihgesterner Weg. In Höhe der Einmündung zur Arndtstraße beabsichtigte der Opel-Fahrer zu wenden und stieß dabei mit seiner vorderen Stoßstange gegen die hintere Stoßstange eines am Fahrbahnrand geparkten VWs. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Biebertal: Blumenkübel umgefahren
Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr am Donnerstag (30.Juli) gegen 11.00 Uhr mit einem Kleinbus den Radweg zwischen Georg-Philipp-Gail-Straße und Friedlandstraße. Dabei beschädigte der Unbekannte zwei Blumenkübel in einem Vorgarten. Anschließend fuhr der Unfallverursacher davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Wer kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Bild: © Blaulicht Gießen






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com