Gewinnspielbetrügerin legt auf

Veröffentlicht am 30.Jul.2020 um 16:16 Uhr | Zuletzt geändert am: 30.Jul.2020 um 16:16 Uhr

Symbolfoto; © Pixabay.de



Staufenberg: Ein 62 – Jähriger aus Staufenberg war in den letzten Tagen auf der Hut, als sich sogenannte Gewinnspielbetrüger bei ihm meldeten. Die Unbekannten hatten in der letzten Woche mehrfach bei ihm angerufen und behauptet, dass der Staufenberger 38.000 Euro bei einem Gewinnspiel gewonnen hätte. Um den Gewinn zu erhalten, müsse er lediglich 900 Euro an Gebühren und Notarkosten bezahlen. Diese Gebühr könne er mittels bestimmter Zahlkarten, die er in Lebensmittelmärkten erwerben könne, entrichten. Der aufmerksame 62 – Jährige pochte dann darauf, dass er zunächst seinen Gewinn erhalten wolle. Erst danach könne er Gebühren entrichten. Die unbekannte Anruferin, die offenbar deutsch mit einem osteuropäischen Akzent sprach, legte dann einfach auf und meldete sich nicht mehr.

Bildquelle:

  • Festnetztelefon: Pixabay






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com