Nachwuchs für den Zoll: 43 Nachwuchs-Zöllnerinnen und -Zöllner starten beim Hauptzollamt Gießen ins Berufsleben

Veröffentlicht am 04.Aug.2020 um 15:43 Uhr | Zuletzt geändert am: 20.Aug.2020 um 21:02 Uhr

Ablegen des Amtseides für die neuen Zöllner/-innen / Bild: Zoll



Gießen: 43 junge Frauen und Männer starteten am Montag den 03. August beim Hauptzollamt Gießen in ihr Berufsleben. Für sie beginnt damit eine abwechslungsreiche Ausbildung zur Zöllnerin und zum Zöllner. Es ist der bislang größte Ausbildungsjahrgang beim Gießener Zoll.

Um die aufgrund der Corona-Pandemie geltenden Hygieneregeln einhalten zu können, nutzte man in diesem Jahr für die Auftakt-Veranstaltung den großen Saal im Bürgerhaus Wieseck. Der stellvertretende Leiter des Hauptzollamtes, Torsten Pfeiffer, hieß die Auszubildenden dort gemeinsam mit der Ausbildungsleitung herzlich willkommen. Anschließend vereidigte er sie zu Bundesbeamtinnen und -beamten und wünschte allen viel Erfolg und Freude für die anstehende Ausbildungszeit.

„Wir freuen uns, dass Sie bei uns sind, denn wir brauchen sie alle. Sie haben sich für einen tollen, abwechslungsreichen und zukunftssicheren Job entschieden“, so Torsten Pfeiffer.

Die 17 Anwärter und 6 Anwärterinnen für den mittleren Dienst, sowie 10 Anwärter und 10 Anwärterinnen für den gehobenen Dienst wurden aus mehreren hundert Bewerber/-innen ausgewählt. Sie stammen aus allen Landkreisen der für Nord-, Ost- und Mittelhessen zuständigen Bundesbehörde.

Die Berufseinsteiger absolvieren eine zweijährige Ausbildung (mittlerer Dienst) bzw. ein dreijähriges Studium (gehobener Dienst). Theorie und Praxis wechseln sich dabei ab und bauen aufeinander auf. Die fachtheoretischen Teile werden an zolleigenen Bildungszentren in Münster und Leipzig absolviert. Die Praxisphasen verbringen die Nachwuchskräfte in verschiedenen Abteilungen des Ausbildungshauptzollamts und bei nahe gelegenen Zollämtern. Nach Abschluss der Ausbildung erwartet die jungen Zöllnerinnen und Zöllner ein sicherer Arbeitsplatz in den unterschiedlichsten Aufgabenbereichen des Zolls. Das Spektrum reicht u.a. von Sachbearbeitung bis Spezialeinheit sowie von Finanzkontrolle Schwarzarbeit bis Zollfahndung. Bundesweit begannen am gleichen Tag 2.200 junge Menschen ihre Ausbildung beim Zoll

Auch in den kommenden Jahren wird der Zoll verstärkt Ausbildungs- und Studienplätze für eine sichere Zukunft in einer großen Bundesverwaltung anbiete

Zusatzinformation

Der Zoll, mit fast 40.000 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber des Bundes, wurde erfolgreich zum audit berufundfamilie zertifiziert. Das erteilte Zertifikat zum audit berufundfamilie belegt das große Engagement des Zolls für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Alle Informationen über den spannenden Alltag eines Zöllners / einer Zöllnerin, die Einstellungsvoraussetzungen und die wichtigsten Informationen zum Auswahlverfahren gibt es auf www.zoll.de, auf www.zoll-karriere.de, auf der Facebook-Karriere-Seite www.facebook.com/ZollKarriere und auf der neuen Instagram-Seite unter instagram.com/zoll.karriere.

Aufgrund ständig wachsender Herausforderungen und immer mehr neuen Aufgaben ist auch für den Zoll in den nächsten Jahren ein deutlicher Personalzuwachs vorgesehen.

Für die Einstellung zum 01. August 2021 können Bewerbungen noch bis 30. September 2020 beim Hauptzollamt Gießen abgegeben werden.






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com