Neue Tempo-​30-Zonen in Wieseck

Veröffentlicht am 05.Aug.2020 um 16:02 Uhr | Zuletzt geändert am: 20.Aug.2020 um 21:02 Uhr

Tempo 30 Verkehrsschild / Bild: Giessen.de



Gießen: In der kommenden Woche beginnen die Beschilderungs-​ und Markierungsarbeiten für die neue Tempo-​30-Zone in Wieseck. „Damit wird der letzte großräumige Bereich Gießens, in dem die Einrichtung einer Tempo-​30-Zone nach den Regelungen der Straßenverkehrsordnung möglich ist, entsprechend geregelt“, wie Bürgermeister Neidel betont. Es handelt sich um die Straßen, die von der Marburger Straße, der Ludwig-​Richter-Straße und der Gießener Straße umschlossen sind. Die Zone schließt sich unmittelbar an die Tempo-​30-Zone im Nordosten (im Bereich der Weidigstraße) an und beinhaltet auch den Lichtenauer Weg. Ferner wird der Treiser Weg in die bisher beidseitig gelegenen Tempo-​30-Zonen einbezogen, so dass auch hier eine großräumige Zone entsteht.

In Tempo-​30-Zonen gilt grundsätzlich die Vorfahrtregel Rechts vor Links. Ausnahmsweise jedoch kann man im Sinne des Busverkehrs einzelne Bereiche mit Vorfahrtschildern ausrüsten, um den Busverkehr nicht übermäßig zu behindern. Dies wird in der Grabenstraße, der Kornblumenstraße und der Rabenauer Straße im Verlauf der Stadtbuslinie 5 so umgesetzt. „Dadurch werden Belästigungen durch ständiges Abbremsen und Beschleunigen vermieden“, so Neidel. Die Fahrt der Busse bleibe gleichmäßig, was vorteilhaft für Anwohner und Fahrgäste ist.

Vorhandene Fahrbahnmarkierungen, insbesondere die Mittelmarkierungen werden entfernt. Überflüssige Vorfahrtsschilder werden abgebaut. In den Bereichen, in denen wegen der Busse die Vorfahrt beschildert wird, werden Fahrbahnmarkierungen an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit erinnern. Ansonsten erfolgt die Regelung durch die bekannten Zonenschilder.

Bild & Text: giessen.de






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com