Schranke abgerissen

Veröffentlicht am 07.Aug.2020 um 13:47 Uhr | Zuletzt geändert am: 20.Aug.2020 um 21:02 Uhr

Regionalzug Pixabay



Gießen: Ein 58-jähriger Unimogfahrer hat am Donnerstag (06.08.) die Schranke eines Bahnüberganges beschädigt. Der Mann war im Bereich Gießen, zwischen Heuchelheim und Dutenhofen, mit seinem Gespann unterwegs. Als er südlich der B49 einen Bahnübergang passierte touchierte der Anhänger die Schranke und brach sie auf voller Länge ab. Durch den Unfallverursacher wurde die Beschädigung an die Polizei in Gießen gemeldet. Bis zur Instandsetzung der Schrankenanlage durften Züge auf diesem Streckenabschnitt nur mit verminderter Geschwindigkeit fahren. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 1500 EUR. Die Bundespolizei in Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auch an Bahnübergängen ist bei rotem Licht sofort anzuhalten. Besonders Fahrer von Fahrzeugen mit Anhängern müssen darauf achten, dass sie bei einem Rückstau, nicht mit Teilen des Fahrzeuges im Gleisbereich oder auf dem Bahnübergang zum Stehen kommen.

Bildquelle:

  • Regionalzug: Pixabay






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com