Gießen: Erfolgreiche Fahndung endet mit Festnahme und mehreren geklärten Taten

Veröffentlicht am 07.Aug.2020 um 14:54 Uhr | Zuletzt geändert am: 20.Aug.2020 um 21:02 Uhr



Gießen: Ein 26 – jähriger Asylbewerber aus Marokko hat am frühen Freitagmorgen offenbar ein Auto im Edlef-Köppen-Weg aufgebrochen. Dank der Aufmerksamkeit eines Zeugen und der guten Beschreibung konnte eine Streife den mutmaßlichen Dieb wenig später im Zuge der Fahndung in der Gießener Innenstadt festnehmen. Gegen 04.00 Uhr wurde der Zeuge durch Geräusche entdeckt und stellte fest, dass sich jemand an einem PKW zu schaffen machte. Offenbar wurden daraus Turnschuhe, eine Powerbank und andere Sachen entwendet. Bei den Ermittlungen stellte es sich heraus, dass der Verdächtige in der gleichen Nacht offensichtlich auch auf die Fensterbank eines Wohnhauses kletterte und versuchte in die Wohnung in der Roonstraße einzusteigen. Offenbar flüchtete er aber wieder, als er merkte, dass sich in der Wohnung jemand befand. Ebenfalls in der gleichen Nacht beging der Asylbewerber aus Marokko vermutlich Straftat Nummer Drei. Er soll in den frühen Morgenstunden in der Landgrafenstraße einen 28 – Jährigen angetanzt und ihn bestohlen haben. Die Ermittlungen du den Taten dauern noch an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com