Schläge für Zugbegleiter und Fahrgast

Veröffentlicht am 24.Aug.2020 um 16:03 Uhr | Zuletzt geändert am: 24.Aug.2020 um 16:00 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Marburg: Von seiner wohl schlechten Seite zeigte sich gestern Morgen (23.8.), gegen 7.20 Uhr, ein 25-Jähriger aus Kassel. Der Mann schlug und beleidigte den Zugbegleiter sowie einen Fahrgast. Während der Zugfahrt in einem Regionalexpress von Frankfurt nach Marburg kam es im Vorfeld offensichtlich zu Streitigkeiten zwischen dem Schaffner und dem 25-Jährigen.

Aufgrund dessen sollte der junge Mann den Zug beim Halt in Marburg verlassen. Dies gipfelte dann in Schlägen nach dem Bahnbediensteten und einem 56-Jährigen aus Marburg, welcher dem Zugbegleiter zur Hilfe kommen wollte. Der 56-Jährige erlitt dadurch eine blutige Nase, der Zugbegleiter blieb unverletzt.

Neben den Schlägen hagelte es noch diverse Beleidigungen durch den aggressiven Kasseler.

Polizei Marburg kommt zur Hilfe

Beamte der Polizeistation Marburg kümmerten sich um den rabiaten Fahrgast und nahmen den Mann mit zur Wache. Später übergaben sie den 25-Jährigen an die Kollegen vom Bundespolizeirevier Gießen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 25-Jährige wieder frei.






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com