Zugbegleiterin angegriffen

Veröffentlicht am 07.Sep.2020 um 13:26 Uhr | Zuletzt geändert am: 07.Sep.2020 um 13:26 Uhr

Regionalzug Pixabay



Marburg/Lahn: Ein 56-jähriger Marburger hat am Freitag (04.09.) in einer Regionalbahn zuerst Reisende beschimpft und dann die Zugbegleiterin angegriffen.

Der Zug befand sich auf der Fahrt von Treysa nach Frankfurt am Main. Beim Halt im Bahnhof Marburg stieg der Randalierer aus, begab sich in das Gleis und stellte sich vor den wartenden Zug. Sicherheitshalber musste der komplette Bahnhof Marburg vorübergehend, für den Zugverkehr, gesperrt werden. Beamte der Bundespolizei Gießen kamen zu Hilfe. Nachdem der alkoholisierte Fahrgast den Gleisbereich wieder verlassen hatte, konnte die Sperrung aufgehoben werden und die Regionalbahn setzte ihre Fahrt fort. Im Bundespolizeirevier Gießen ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 2,34 Promille.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Marburger eröffnet. Danach konnte er die Dienststelle wieder verlassen.

Bildquelle:

  • Regionalzug: Pixabay






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com