Mountainbiker bleibt durch Sprung von Rad unverletzt

Veröffentlicht am 05.Okt.2020 um 15:10 Uhr | Zuletzt geändert am: 05.Okt.2020 um 15:10 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



Gießen: Ein 14-jähriger Mountainbiker überquerte am Freitag (02.10.2020) die für ihn grünzeigende Ampelanlage der Licher Straße an der Ecke Heinrich-Fourier-Straße auf seinem Rad. Plötzlich bemerkte der aus Fernwald stammende Radfahrer einen herannahenden Lkw. Der Teenager sprang von seinem Bike und blieb unverletzt. Der Laster kollidierte mit dem Mountainbike. Der Lkw-Fahrer reduzierte zunächst seine Geschwindigkeit, fuhr dann aber weiter. Der Schaden am Bike wird mit 100 Euro beziffert. Die Gießener Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat den Unfall um 10:25 Uhr beobachtet? Wer kann Angaben zu dem flüchtigen orangefarbenen 7,5 Tonnen oder dessen Fahrer machen?

Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Süd unter Tel.: (0641) 7006-3555.






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com