Hilfegedanke löst Kettenreaktion aus

Veröffentlicht am 19.Oct.2020 um 18:57 Uhr | Zuletzt geändert am: 19.Oct.2020 um 18:57 Uhr

Bild: © Blaulicht Gießen



Biebertal – Fellingshausen: Am Samstagmorgen (17.10.2020) prallten auf der Landstraße zwischen Fellingshausen und Krofdorf drei Fahrzeuge ineinander. Gegen 11.20 Uhr stoppte der 75-jährige Fahrer eines Skoda, um den Insassen eines am rechten Fahrbahnrand haltenden Fahrzeugs Hilfe anzubieten. Zuvor hatte der Biebertaler seine Warnblinkanlage eingeschaltet und moderat abgebremst. Eine hinter ihm fahrende 29-jährige Gladenbacherin in ihrem Golf bremste ebenfalls ab, setzte den Blinker und wollte an dem Skoda vorbeifahren. Auf den Golf folgte ein weiterer Golf, dessen 33-jährige Fahrerin nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kam und zunächst in das Heck des Vorausfahrenden krachte. Ihr Golf prallte nach rechts ab und stieß gegen den stehenden Skoda. Die Wucht dieses Aufpralls ließ den Skoda um 90 Grad herumschleudern. Die 33-jährige Unfallfahrerin aus Biebertal sowie ihre vierjährige Tochter zogen sich leichte Verletzungen zu, die in der Uniklinik Gießen behandelt wurden. Der Skodafahrer und die Gladenbacherin kamen mit dem Schrecken davon. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Höhe der Blechschäden schätzt die Polizei auf mindestens 22.000 Euro.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Bild: © Blaulicht Gießen






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com