Nur ein Sprung konnte ihn retten – Betrunkener fährt auf Passanten zu

Veröffentlicht am 26.Okt.2020 um 14:43 Uhr | Zuletzt geändert am: 26.Okt.2020 um 14:43 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Linden: Mehrere Ermittlungsverfahren kommen nach einer Sachbeschädigung in der Frankfurter Straße auf einen 33-jährigen Mann aus Wetzlar zu. Samstagfrüh gegen 02.00 Uhr trat der Wetzlarer aus unbekannten Gründen eine Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses in der Frankfurter Straße in Klein-Linden auf. Offenbar ohne erkennbares Ziel drang er in die Wohnung einer Frau ein, welche daraufhin auf dem Balkon flüchtete und die Polizei informierte. Anschließend verließ er wieder das Gebäude, traf auf mehrere Passanten und es kam mit diesen zu einer kurzen Auseinandersetzung. Der augenscheinlich betrunkene Mann stieg in seinen Passat und fuhr dann auf einen 24-jährigen Passanten der Gruppe zu. Dieser konnte sich durch einen Sprung zur Seite offenbar in Sicherheit bringen. Danach flüchtete der Passatfahrer in Richtung Großen-Linden. Kurz vor einem Kreisel auf der Landstraße 3475 verlor der Fahrer offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte über eine Grünfläche und prallte gegen eine Verkehrsinsel. Dabei beschädigte er ein Verkehrszeichen. Am linken Fahrbahnrand kam er dann zum Stehen und flüchtete zu Fuß. Polizisten konnten den 24-Jährigen in der Nähe zum Unfallort festnehmen und stellten Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Er pustete über 2 Promille. Es folgte eine Blutentnahme auf der Polizeiwache. Anschließend durfte der Festgenommene seinen Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/ 7006-3755.

Bildquelle:

  • Blaulicht Gießen: Blaulicht Gießen/ Privat






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com