Zwei Leichtverletzte nach Zusammenstoß

Veröffentlicht am 10.Dez.2020 um 16:44 Uhr | Zuletzt geändert am: 10.Dez.2020 um 16:44 Uhr



B49/Fernwald: 18.000 Euro Schaden und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Unfalls auf der Bundesstraße 49 am Mittwoch (09.Dezember). Gegen 09.30 Uhr fuhr eine 70-jährige Frau aus Buseck in einem Opel von Reiskirchen nach Gießen. In Höhe des Industriegebiet Annerod stieß die Opel-Fahrerin mit einer 22-jährigen Frau aus Homberg, die in entgegengesetzter Richtung unterwegs war, zusammen. Durch den Zusammenstoß schleuderten beide Fahrzeuge über die Fahrbahn und prallten gegen den Audi einer 23-jährigen Heuchelheimerin, die aus dem Industriegebiet auf die B49 einbiegen wollte. Während der Rettungsarbeiten war die Bundesstraße 49 vorübergehend komplett gesperrt. Die Buseckerin und die Frau aus Homberg verletzten sich bei dem Unfall leicht und wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. An allen drei Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com