Gießen: Mehrere Einsätze in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE)

Veröffentlicht am 14.Dez.2020 um 17:11 Uhr | Zuletzt geändert am: 14.Dez.2020 um 17:11 Uhr

Symbolfoto; © chalabala/Fotolia.com



Gießen: Am vergangenen Wochenende kam es zu mehreren Polizeieinsätzen in der Asylunterkunft. Am Freitag gegen 18.15 Uhr beleidigte, schlug und bedrohte ein 27-jähriger Algerier und zwei weitere Bewohner einen 27- jährigen Mann aus Afghanistan. Durch einen Messerstich wurde Samstagmittag gegen 13.15 Uhr offenbar ein 23-jähriger Asylbewerber aus Algerien leicht verletzt. Er musste zur Wundversorgung in eine Klinik. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und die Ermittlungen dauern noch an. Wenige Stunden später rastete offenbar ein 24-jähriger Mann aus dem Irak aus. Er schlug zunächst mehrere Bewohner und bedrohte gegen 22.30 Uhr mit einem Messer einen weiteren Bewohner. Offenbar konnte dieser Angriff abgewehrt werden, so dass sich niemand verletzte. Einer Spuckattacke war am Sonntagabend, gegen 13.12 Uhr, der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ausgesetzt. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung gegen einen 18-jährigen Mann aus Algerien.

Bildquelle:

  • Polizei bei Nacht: Symbolfoto; © chalabala/Fotolia.com






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com