Mehrere Einsätze in der Asylunterkunft

Veröffentlicht am 13.Jan.2021 um 14:18 Uhr | Zuletzt geändert am: 13.Jan.2021 um 14:18 Uhr

Rödgener Strasse - Bild: Blaulicht Gießen / pr.



Gießen: Mehrere Einsätze musste die Polizei seit gestern (12. Januar) in der Asylunterkunft in der Rödgener Straße verzeichnen. Gegen 13.00 Uhr rastete ein 19-jähriger Asylbewerber aus. Er beschädigte mehrere Deckenlampen und warf einen Feuerlöscher in Richtung eines Angestellten, traf ihn glücklicherweise nicht. Die Ordnungshüter nahmen ihn mit zur Wache.

Wegen einer Auseinandersetzung in der HEAE waren gegen 01.20 Uhr mehrere Streifenwagen eingesetzt. Ein 19-jähriger Mann aus Palästina und ein 25-jähriger Mann aus Algerien gerieten in Streit, die in einer handfesten Auseinandersetzung mündete. Ein 26-jähriger wollte schlichten und erlitt dabei einen Schlag ins Gesicht. Plötzlich sprühte einer der Beteiligten mit Reizgas, so dass sie und ein weiterer eingreifender Sicherheitsmitarbeiter beeinträchtigt wurden. Der Angestellte ließ sich anschließend ärztlich untersuchen. Bei der Durchsuchung der drei Bewohner fanden Polizisten bei dem Schlichter eine geringe Menge an Kokain und stellten es sicher. Nachdem die Beamten wieder abrückten, flammte die Auseinandersetzung wieder auf. Der 26-jährige Bewohner wollte sich offenbar rächen und schlug dem Palästinenser gegen den Kopf. Gegen die Asylbewerber leiteten die Ordnungshüter mehrere Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

In den vergangenen Tagen fiel ein 25-jähriger Algerier in der Asylunterkunft auf. Er stahl einer 21-jährigen Frau aus Syrien das Mobiltelefon. Darüber hinaus beleidigte und bedrohte er die junge Frau. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hat bei dem Verdächtigen eine Gefährderansprache durchgeführt.

Bildquelle:

  • Blaulicht Gießen: Blaulicht Gießen / privat






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com