Gießen: Auseinandersetzungen in der HEAE

Veröffentlicht am 04.Feb.2021 um 16:41 Uhr | Zuletzt geändert am: 04.Feb.2021 um 16:36 Uhr

Bild: Pixabay



Gießen: Am Mittwochvormittag kam es in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung zu einer Auseinandersetzung bei dem sich ein Bewohner verletzte. Ein 56-jähriger Mann aus Ghana geriet gegen 11.20 in einen Streit mit einem 34-Jährigen aus Libyen. In dessen Verlauf schlug der Libanese seinem Kontrahenten ins Gesicht. Nach ersten Erkenntnissen verlor der 56-Jährige mehrere Zähne. Er musste von einem Rettungswagen erstversorgt werden. Mehrere Streifenwagen und Feuerwehr waren am Mittwoch in der Asylunterkunft (HEAE) in der Rödgener Straße eingesetzt. Gegen 14.20 Uhr löste offenbar die Brandmeldeanlage aus und es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung. Nach ersten Erkenntnissen gerieten die Bewohner nach der Evakuierung durch den Sicherheitsdienst in Streit. Ein 18-jähriger Algerier bedrohte verbal einen 26-jährigen Bewohner aus Algerien. Darüber hinaus stach ein Unbekannter mit einem festen Gegenstand in die Augen des 26-Jährigen. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Bedrohung aufgenommen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizei Mittelhessen.

Bildquelle:

  • Rettungswagen: Pixabay






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com