16-Jährige im Bahnhof Marburg belästigt

Veröffentlicht am 22.Feb.2021 um 14:29 Uhr | Zuletzt geändert am: 22.Feb.2021 um 14:29 Uhr

Symbolbild; Quelle: BundespolizeiSymbolbild; Quelle: Bundespolizei



Marburg: Opfer einer sexuellen Belästigung wurde vergangene Woche eine 16-Jährige aus Weimar. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag (18.2.), gegen 19:20 Uhr, im Bahnhof Marburg, in einem abfahrbereiten Nahverkehrszug (Bahnsteig 8).

Ein bislang Unbekannter setzte sich neben die junge Frau und manipulierte dabei an seinem Geschlechtsteil. Später stieg er aus und stellte sich vor das Fenster der Jugendlichen und hantierte an seinem entblößten Glied. Anschließend flüchtete der Mann.

Die Schülerin erstattete, zusammen mit der Mutter, am nächsten Tag Strafanzeige bei der Polizei in Korbach. Die weiteren Ermittlungen führt die Bundespolizeiinspektion Kassel.

Personenbeschreibung

Der Mann hatte kurze, schwarze Haare, blau grüne Augen sowie schwarze, dickere Augenbrauen. Der Unbekannte ist vermutlich südländischer Herkunft und soll zwischen 27 und 30 Jahre alt gewesen sein. Seine Größe wird auf 1,85 -1,90 m geschätzt.

Bekleidet war der Gesuchte mit einer schwarzen “North Face”- Jacke mit hellem Fellkragen, einer schwarzen Jogginghose und schwarzen Turnschuhen (“Nike”).

Zeugen gesucht:

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 0561 816160 beziehungsweise unter www.bundespolizei.de zu melden.

Bildquelle:

  • Symbolbild; Quelle: Bundespolizei: Bundespolizei newsaktuell)






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com